Taubenreuther
Landyclassic
Vortex
Tomax4x4
Geländewagen AT
Autohaus Seipl

200 tdi von Disco in Defender

Moderatoren: mik, beda, LRCA

200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Do 1. Sep 2016, 22:05

Hallo Leute,

folgender Plan:
ein 200 tdi aus einem Disco soll in einen Defender. Da beim Disco-Motor der Turbo kaputt ist und Servopumpe sowie Lichtmaschine fehlen, sollen diese Teile vom Defener übernommen werden. Also Abgaskrümmer, Turbo und Luftansaugung sowie Servopumpe und LiMa vom Defender-Motor auf den neuen Motor rüber bauen.

ABER: Die Position von Servopumpe und LiMa ist beim Disco-Motor anders, so dass hier eine Kollission mit der Luftansaugung und Luftfilter vom Defender ist.

FRAGE:
gibt es hier einen Teile-Kit, dass man die Defenderteile verwenden kann oder hat jemand schonmal so einen Umbau gemacht und kann Teile benennen, die notwendig sind?
Ich hab leider bisher nichts gefunden ...

Danke für Info
lg
charly
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon Sepp84 » Fr 2. Sep 2016, 07:06

Serwus Charly,

i hoab des schon a moi gmoacht
Folgendes: 1-die LIMA muss dort montiert werden wo sonst der KLIMAKOMPRESOR sitzt
2-die Servopumpe kann bleiben wo sie ist
3-der Viscolüfter passt nicht mehr, musst auf E-Lüfter umrüsten
4-wenn du dein altes Getriebe weiter verwendest, dann umbedingt das Schwungrad gehäuse vom alten Motor übernehmen. Die Unteren Stehbolzen sind genau um eine Lochbreite versetzt
5-beim Ölmessstab aufpassen
6-alte Motorhalterungen umbedingt übernehmen

ich denke das wars. Sonst ruf mich einfach an vielleicht fällt mir noch was ein.

lg Herwig
Sepp84
Meister Stellvertreter
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 13:59
Wohnort: Dahoam

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon beda » Fr 23. Sep 2016, 07:47

oder du verlegst einfach den Luftfilter?
- bzw. das Teil vom 300er adaptieren
mei kloas Dirndl sogt des is a schoaschi
Benutzeravatar
beda
Meister
 
Beiträge: 1130
Bilder: 4
Registriert: Di 4. Apr 2006, 14:57

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Mi 2. Nov 2016, 19:06

Motor is drin ... danke für die diversen Hinweise und Tips, hier wie auch am Telefon. Es wurde schlussendlich ein wenig umgebaut damit alles passt

Wie schon gesagt, wurde Luftansaugung, Einlass und Abgaskrümmer inkl. Turbolader vom Defendermotor übernommen, die gesamte Luftführung (Filter, LLK, etc.) wurde nicht abgeändert, LiMa und Servopumpe sind wieder (fast) am originalen Platz.
Für die Servopumpe wurde eine Aufnahme geschweißt, die an den orignalen Befestigungspunkten angeschraubt ist und dann mit Distanzhülsen auf Position gebracht, dass diese mit der Riemenscheibe wieder übereinstimmt. Übersetzungsverhältnis bei der LiMa hat sich verändert, die läuft nun etwas schneller als bisher - da such ich auch noch eine größere Riemenscheibe.

.
Dateianhänge
DSC_0141_.jpg
DSC_0141_.jpg (132.34 KiB) 1342-mal betrachtet
DSC_0142_.jpg
neuer Riementrieb
DSC_0142_.jpg (83.39 KiB) 1342-mal betrachtet
DSC_0146_.jpg
Halterung Servopumpe (Ansicht von unten)
DSC_0146_.jpg (92.71 KiB) 1342-mal betrachtet
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Mi 2. Nov 2016, 19:11

Eine Frage hab ich noch zur Einspritzpumpe. Ich hab jetzt ein wenig gesucht, aber nichts aussagekräftiges dazu gefunden ... oder ich habs überlesen.

Der Hebel (am Bild markiert) kann um den Schrauben, der den Drehpunkt bildet, ein wenig gekippelt werden. Begrenzt wird der von 2 Anschlägen, die eingestellt werden können wie es aussieht ... aber wofür ist der Hebel eigentlich gut?
Es ist nämlich nichts dran, also kein Seilzug, keine Betätigung, gar nix ... :?: ... und am Lauf vom Motor ändert sich nichts, wenn man den auf die eine oder andere Position bewegt.

Danke
lg
charly
Dateianhänge
DSC_0153_.jpg
DSC_0153_.jpg (80.04 KiB) 1342-mal betrachtet
DSC_0154_.jpg
DSC_0154_.jpg (79.46 KiB) 1342-mal betrachtet
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon viwert » Mi 2. Nov 2016, 20:42

Also beim 300tdi is der mim hebel vom gasseilzug mit einer feder verbunden, so dass er sich ab ungefähr halb gas mit bewegt. Die genau funktion kann ich dir aber auch nicht sagen
viwert
Meister
 
Beiträge: 101
Bilder: 0
Registriert: Do 2. Dez 2010, 11:30
Wohnort: Asten

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon viwert » Mi 2. Nov 2016, 20:45

Bosch r509
Dateianhänge
6903242wku.jpg
Bosch r509
6903242wku.jpg (91.73 KiB) 1334-mal betrachtet
viwert
Meister
 
Beiträge: 101
Bilder: 0
Registriert: Do 2. Dez 2010, 11:30
Wohnort: Asten

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon Stophei » Do 3. Nov 2016, 09:48

Servus

Hier ist der Seilzug zum Automatikgetriebe befestigt , der ja mit Vollgas zurückschalten sollte und daher eingestellt werden muss !!

LG Stophei
Lenz ( D 3 ) oder Leal ( S III ) , oder´s Hannerl ( RRC )
Benutzeravatar
Stophei
Meister
 
Beiträge: 372
Bilder: 28
Registriert: Di 6. Jan 2009, 17:04
Wohnort: Maria Alm

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon Sepp84 » Do 3. Nov 2016, 16:54

Servus Charly,

i kunnt ma vorstoin, daß ma den Hebel fü`a Handgas hernehma kannt.

lg
Herwig
Sepp84
Meister Stellvertreter
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 13:59
Wohnort: Dahoam

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Mi 8. Mär 2017, 17:42

Hallo,

wo ist mein Beitrag hingekommen? :cry: hab hier vor ein paar Tagen was geschrieben bzgl. meinem Motor und die anhaltenden Probleme ... der ist wieder weg

naja, hier die Kurzfassung:

Es war ein überholter Motor mit knapp 5000km, lt. Verkäufer "top in Schuss und gerade professionell überholt", der aus einem Unfaller in meinen 90er kam.
Von Anfang an war ein klackerndes Geräusch (genau bei Grenze zwischen Schiebebetrieb und Last) und weißer Rauch bei Kaltstart vorhanden. Als weißer Rauch wurde Diesel vermutet, der durch undichte Düsen über Nacht reintropft. Kurzerhand Düsen überholen lassen, welche auch tatsächlich nicht mehr gut waren.

Nun wars das leider nicht, klackern und weiß rauchen noch immer vorhanden. :(
Inzwischen ist aufgefallen, dass beim Öleinfülldeckel ein wenig Öl rausgedrückt wird und es im Ventildeckel nach Abgas riecht ... nicht gut, wie ich inzwischen erfahren habe (eventuell sogar blowby bei Kolbenringe)

Kompressionsprüfung wird demnächst gemacht, bin grad nicht im Lande ...

Sonst noch irgendwelche tips oder Hinweise ... und wenns nur moralische Unterstützung ist :wink:

Ich hab anscheinend Pech mit meinen Motoren ... und ein wenig angefressen bin ich auch :evil: von wegen "top professionelle Motorüberholung, Block wurde gebohrt und gehohnt und Übermaßkolben sind reingekommen ..." (das war übrigens die Aussage vom Verkäufer)

lg
charly
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon Wild Harry » Do 9. Mär 2017, 09:57

Kommt immer wieder drauf an wer den macht oder ist der Kolbenring beim einbauen beschädigt worden (gebrochen) vielleicht kannst die Bohrung der bohrungen auf Beschädigung kontrollieren.
mfg
Harry
Benutzeravatar
Wild Harry
Meister
 
Beiträge: 172
Registriert: So 19. Mär 2006, 11:15
Wohnort: Leonding bei Linz

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Di 14. Mär 2017, 22:38

Hab nun heute eine Kompressionsprüfung gemacht mit folgendem Ergebnis:

1 Durchgang bei kaltem Motor (Raumtemperatur) :
Zyl.1: 22 bar
Zyl.2: 22 bar
Zyl.3: 20 bar
Zyl.4: 22 bar

2. Durchgang bei warmen Motor (nach einigen km Fahrt) :
Zyl.1: 23 bar
Zyl.2: 23 bar
Zyl.3: 24 bar
Zyl.4: 23 bar


Weiters kommt beim Schlauch, der vom Ölabscheider retour zur Luftansaugung geht (zum Flansch hinter dem Luftfilter) bei laufendem Motor ziemlich viel Luft daher. Frage, ob das normal ist? Hab leider keinen Vergleich mit einem zweiten (intakten) Motor.

lg
charly
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon Stophei » Mi 15. Mär 2017, 00:14

Servus

Baut der an Druck auf oder kommts da so vor zwecks Luftmasse/menge ?
Da Alois kommt am Samstag zum Stammtisch , du auch ? Könnt ma uns anschaun :roll:

LG Stophei
Lenz ( D 3 ) oder Leal ( S III ) , oder´s Hannerl ( RRC )
Benutzeravatar
Stophei
Meister
 
Beiträge: 372
Bilder: 28
Registriert: Di 6. Jan 2009, 17:04
Wohnort: Maria Alm

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Mi 15. Mär 2017, 08:46

also mia ham den Schlauch beim Luftfilter abzogen und zughalten, da baut a scho an Druck auf ... und ja, wenn a rennt dann fahr i umme.

charly
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Re: 200 tdi von Disco in Defender

Beitragvon charly1978 » Fr 17. Mär 2017, 08:17

Die Einspritzpumpe ist richtig montiert und Hub korrekt eingestellt, Einspritzzeitpunkt passt also.
aktueller Verdacht:
der 3. Zylinder komprimiert anfangs nicht richtig und verbrennt nicht sauber im kalten Zustand :arrow: daher auch die weiße Wolke (unverbrannter Diesel) bei Kaltstart

Jetz hab i ma noch a Druckverlustprüfgerät bestellt, dann werd i den 3. Zylinder etwas genauer unta de lupe nehmen ... 8)
Benutzeravatar
charly1978
Meister
 
Beiträge: 186
Bilder: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 15:27
Wohnort: Tirol

Nächste

Zurück zu Techtalk Landrover Defender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast